english  | Home | Impressum | KIT
Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)
.

Engesserstraße 5
(Gebäude 30.10)


76131 Karlsruhe

Postanschrift:

Postfach 6980
76049 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42502
Fax: +49 721 608-42925
E-Mail: infoZzd4∂itiv kit edu

Anfahrt

Herzlich Willkommen am ITIV

                                                                    

Das Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) ist eines der siebzehn Institute der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik innerhalb des KIT.

Es beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit den Methoden und rechnergestützten Werkzeugen zum Entwurf elektronischer Systeme und Mikrosysteme.

Das ITIV untersteht der kollegialen Institutsleitung von

 

 

NEWS

.
ITIV-Daimler-Exkursion am 23.04.2018

Auch dieses Jahr fand die ITIV-Daimler-Exkursion im Rahmen der Vorlesung „Test eingebetteter Systeme im industriellen Umfeld (TES)“ statt.
Die Studenten bekamen dabei nicht nur einen detaillierten Einblick in die faszinierende Welt der Fahrzeugproduktion, sondern auch in Entwicklung und Test von neuen Fahrzeugreihen und -funktionen im Mercedes Technologie Center.
Zum Abschluss gab es die Möglichkeit, weitere Fragen an den Dozenten der Vorlesung Herrn Dr. Schmerler zu stellen und über die Eindrücke des Tages zu diskutieren.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Schmerler für die Einladung! 

ITIV-Daimler-Exkursion am 23.04.2018
.
Prof. Sax im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung über "Automatisiertes Fahren bringt Sicherheit"

Am 5. Mai soll in Karlsruhe auf einigen Straßen und Autobahnstücken das autonome Fahren getestet werden. Dabei bleibe es auch nach dem Unfall von Tempe, betont Prof. Dr.-Ing. Eric Sax im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung vom 21.03.2018. Er ist überzeugt davon, dass autonomes Fahren einen großen Beitrag zur Verkehrssicherheit liefern werde, auch wenn man vom komplett fahrerlosen Verkehr „noch unglaublich weit entfernt“ sei.

Interview mit Prof. Sax in der Rhein-Neckar-Zeitung
 
.
Interview von Prof. Stork zu "Telemedizin auf dem Vormarsch"

Während Telemedizin in anderen europäischen Ländern längst etabliert ist, zählt die digitale Behandlung aus der Ferne in Deutschland nach wie vor zur Ausnahme. Die Landesregierung in Baden-Württemberg will das nun ändern, Ärzte und Kliniken stärker für die Telemedizin sensibilisieren. Im Interview in Baden TV spricht Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork darüber, welche Chancen die digitale Medizin bietet und wie das neue Projekt "RAMSES" dazu beitragen kann.

https://www.eithealth.eu/en_US/ramses
.
VDI Trendforum 2018 - Interview mit Prof. Eric Sax

Im Rahmen der am 16. Januar 2018 stattfindenden Veranstaltung des VDI TrendForums gab Prof. Eric Sax ein Interview zum Thema "Herausforderung Autonomes Fahren". Im Mittelpunkt standen die Fragen, welche Erfahrungen die Projektpartner in konkreten Anwendungsfällen unter anderem auf dem Testfeld bereits gesammelt haben und wie er die Zukunft des Autonomen Fahrens sieht.

Link zum Video
 
.
Das ITIV beim ersten Hackathon am Nürburgring

Unter der Überschrift „Save lives by your hack“ startete am Freitag, dem 16.02.2018 der erste EmergencyEye® Hackathon am Nürburgring. Das KIT und das ITIV sind im Rahmen des RAMSES Projektes (Remote Access to Medical Information on Smartphones during Emergencies and Health Crisis) als Partner des Hackathons aufgetreten.
Prof. Stork gestaltete das Event mit seiner medizintechnologischen und Start-Up Expertise maßgeblich mit. Über 100 Developer, Mediziner, Designer und Wirtschaftler kämpften in 3 Kategorien um den Sieg.
In der „Tools for saving lives“ Challenge konnte sich ein internationales Team mit ITIV Beteiligung den ersten Platz sichern.

ITIV beim ersten Hackathon am Nürburgring
.
Neue Lern- und Arbeitsplätze für Studenten

Seit Mitte Februar 2018 bietet das ITIV seinen Studenten neu eingerichtete Lern- und Arbeitsplätze sowohl im Foyer als auch im ersten und zweiten Stock des Institutsgebäudes 30.10 (Engesserstraße 5) an. 

An einer Tischgruppe können bis zu acht Studenten in Einzel- oder Gruppenarbeit in angenehmer Atmosphäre lernen und arbeiten.

Neue Lern- und Arbeitsplätze für Studenten
 
.
ITIV-Workshop am Girls Day 2018

Mit dem Workshop "Moderne Technik zum Anfassen- Die Welt der Mikrocontroller für Anfängerinnen" beteiligt sich das ITIV wieder am Girls Day, der dieses Jahr am 26.04.2018 stattfindet.
In diesem Workshop können die Schülerinnen ab Klasse 8 selber zur Entwicklerin werden und ihren eigenen Mikrokontroller programmieren. Sie bekommen einen Einblick in die Welt der Schaltkreise und digitalen Schaltungen. An diesem Tag werden die Teilnehmerinnen Drähte verlegen, eigenen Code schreiben und LEDS zum Leuchten bringen.

weitere Informationen und Anmeldung zum Workshop