Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)

Forschung

.

Innovative Produkte fordern zunehmend eine Systemintegration von Komponenten verschiedener Technologien, z.B. der Mikroelektronik, der Mikrooptik und der Mikromechanik. Die Herausforderung beim Entwurf von Systemen besteht darin, das Zusammenwirken der einzelnen Systemkomponenten exakt zu erfassen und die dedizierten Entwurfswerkzeuge aus den jeweiligen Bereichen auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen zu kombinieren. Steigende Komplexität und wirtschaftliche Randbedingungen verschärfen dabei die Anforderungen an Produktivität, Qualität und Kosteneffizienz.

Am ITIV wird daher an Methoden und rechnergestützten Werkzeugen für einen durchgängigen und weitgehend automatisierten Entwurfsablauf gearbeitet. Die Eignung der entwickelten Konzepte wird durch die Realisierung von elektronischen Systemen und Mikrosystemen nachgewiesen. Typische Aufgabenstellungen und Projektschwerpunkte der verschiedenen Arbeitsgruppen liegen hierbei in den Bereichen Automotive, Medizintechnik, Telekommunikation, System on Chip und Messtechnik/Sensorik .

 

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen zu Arbeitsgruppen, Projekten, Veröffentlichungen und Beteiligungen.