english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT
Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)
.

Engesserstraße 5
(Gebäude 30.10)


76131 Karlsruhe

Postanschrift:

Postfach 6980
76049 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-42502
Fax: +49 721 608-42511
E-Mail: infoPkh3∂itiv kit edu

Anfahrt

Herzlich willkommen am ITIV

                                                                    

Das Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) ist eines der siebzehn Institute der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik innerhalb des KIT.

Es beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit den Methoden und rechnergestützten Werkzeugen zum Entwurf elektronischer Systeme und Mikrosysteme.

Das ITIV untersteht der kollegialen Institutsleitung von

 

 

NEWS

.
KIT-TI University Day

Am 19.11.2019 fand der erste KIT-TI University Day am ITIV statt. Mit dem von Texas Instruments entwickelten TI Robotic System Learning Kit kann Ingenieurstudenten ein praxisnahes Wissen von eingebetteten elektronischen Systemen vermittelt werden.
Mit viel Spaß und Elan machten sich die Teilnehmer daran, ihren eigenen Code zu entwickeln, um anschließend ihr eigenes, funktionsfähiges Robotiksystem zu bauen und zu testen. Ziel war es, den Parcours als schnellstes abzufahren. Die drei erfolgreichsten Teams erhielten von TI gestiftete Preise.
Wir danken TI für diesen durchgeführten lehrreichen und konstruktiven Workshop ganz herzlich!

TI Robotics System Learning Kit
.
Sino-EU Automotive Summit 2019

Am 10. Oktober 2019 fand in Shanghai in Zusammenarbeit mit der Tongji-Universität der erste Sino-EU Automotive Summit mit vielen Vertretern aus Forschung und Industrie wie BMW, Infineon, Intron und UAES (Bosch in China) statt. Ein Hauptthema war das autonome Fahren und wie es mit den derzeit verfügbaren Computerressourcen umgesetzt werden kann. Prof. Jürgen Becker hielt einen interessanten Vortrag über die jüngsten Forschungsaktivitäten in Deutschland und Europa im Rahmen des Projekts European Processor Inititative (EPI), welcher vom Publikum begeistert aufgenommen wurde.

https://www.european-processor-initiative.eu/event/tongji-university-automotive-summit/

Sino-EU Automotive Summit
 
.
20-jährige Partnerschaft KIT und Tongji

Prof. Dr. Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales des KIT, Prof. Dr. WU Zhiqiang, Vizepräsident der Tongji University, Vertreter vom DAAD, dem deutschen Generalkonsulat in Shanghai sowie Teilnehmer der beiden Universitäten, darunter auch Prof. Becker und wissenschaftliche Mitarbeiter des ITIV feierten am 11.10.2019 in Shanghai das Bestehen der 20-jährigen Partnerschaft des KIT und der Tongji University.

Die Partnerschaft zwischen dem KIT und der Tongji University begann offiziell im April 1999 mit der Vereinbarung über die wissenschaftliche Kooperation sowie den Austausch von Studierenden und akademischen Mitarbeitern. In Zukunft soll die Kooperation um das Thema „künstliche Intelligenz“ erweitert werden.

KIT-INTL DAAD-Projekt StratP China
.
Prof. Becker im Interview mit der Automobilwoche

Im Interview "Einzelne Recheneinheit kann zum Flaschenhals werden" mit der Automobilwoche (Ausgabe vom 28.10.2019) spricht Prof. Jürgen Becker über Risiken und Herausforderungen künftiger E/E-Architekturen von Fahrzeugen. So plädiert er für eine hierarchische Architektur und isolierte Speicherbereiche im Auto, um schnellen Datenzugriff und Schutz vor Hackerangriffen zu garantieren.
Sobald die Daten im Backend verarbeitet werden und das Fahrzeug verlassen oder umgekehrt, müssen sie vor unbefugtem Zugriff durch Kryptografie verschlüsselt und über digitale Signaturen authentifiziert werden.

https://www.automobilwoche.de

Interview Prof. Becker mit der Automobilwoche
 
.
ELIV 2019 - Auto Electronic Excellence Award für Raphael Pfeffer

Vom 16.-17.10.2019 fand der größte und wichtigste internationale Automobil-Kongress für Hersteller, Zulieferer und deren Partner, ELIV (Electronics In Vehicles), in Bonn statt. Prof. Sax und einige Kollegen des ITIV waren vor Ort und präsentierten aktuelle Forschungsergebnisse. Unser wissenschaftlichen Mitarbeiter Dipl.-Wi.-Ing. M. Sc. Raphael Pfeffer gewann für seinen Vortrag "Potenzial des Trainings neuronaler Netze mithilfe virtueller Umgebungen" den Auto Electronic Excellence Award – herzlichen Glückwunsch!

Foto: Kollegen des ITIV am Laufband-Exponat

Auto Electronic Excellence Award für Raphael Pfeffer
.
Autonome Straßenbahn im Depot

Im Oktober 2019 startete das vom BMVI für 3 Jahre geförderte Projekt "Autonome Straßenbahn im Depot (AStriD)", an dem das KIT, Siemens Mobility und weitere Partner beteiligt sind. Ziel des Projekts ist die Vollautomatisierung eines Straßenbahndepots auf Basis einer autonom fahrenden Tram und eines digitalen Betriebshofes. Die Umsetzung erfolgt auf dem Betriebshof des Verkehrsbetriebs Potsdam.
Prof. Sax und sein Team freuen sich, aktuelle Forschungsergebnisse in AStriD einzubringen und auf einem Straßenbahndepot umzusetzen.

BNN Artikel vom 09.10.2019

KIT Presseinformation 130/2019 zu AStriD
 
.
Best Paper Award der MODELS Conference 2019

Für ihr Paper "Model-Based Resource Analysis and Synthesis of Service-Oriented Automotive Software Achitectures" erhielten Philipp Obergfell, Stefan Kugele und Eric Sax einen Best Paper Award im Practice und Innovation Track der IEEE / ACM 22nd International Conference on Model Driven Engineering Languages and Systems (MODELS), die vom 15. bis 20. September 2019 in München stattgefunden hat.

Best Paper Award der MODELS Conference 2019