english  | Home | Impressum | KIT

ITIV Student Labs


Allgemeines

 

.

Die ITIV Student Labs sind ein innovativer, ganzheitlicher Ansatz, um den Studenten am KIT die benötigten Kompetenzen in Informationstechnik und Systems Engineering im Einklang mit den Zielen des Bologna-Prozesses zu vermitteln und sie so optimal für ihre Zukunft in Industrie oder Wissenschaft vorzubereiten. Die Student Labs bestehen aus einer Reihe mit einander verzahnter Labore, die sich thematisch um einen einachsigen Roller aufbauen: Den Tivseg.

 

 

 

Ablauf

Aktuell existieren die folgenden Labore, die schon auf die Tivsegplattform und dem damit systematisierten Lehransatz umgestellt wurden:

 

Elektrotechnisches und informationstechnisches Teampraktikum: Kurs 4

.

 
In diesem Kurs lehrt das ITIV zusammen mit dem IIIT die Anfänge der Mikrocontrollerprogrammierung auf Basis von Tastern, LED-Ansteuerungen und der Analyse von Audiosignalen. Die Besonderheit ist eine sehr frühe Anwendungsphase der Mikrocontroller schon im zweiten Semester, wie sie sonst nur an Fachhochschulen üblich ist. Hiermit setzt sich das Elektrotechnik- und Informationstechnikstudium am KIT in erheblichem Maße von anderen Universitäten ab.

 

 

 

.

Die Studenten erhalten im dritten Semester Einblick in die Ansteuerung eines TivSeg und müssen in einem Team von bis zu drei Personen einen industrieähnlichen Auftrag abarbeiten. Dabei sind ihnen die Schnittstellen und gewisse Deadlines, wie in der Industrie, vorgegeben. Als Basis wird die aus dem Teampraktikum bekannte Plattform benutzt. Am Ende ist der Student in der Lage, fortgeschrittene Mikrocontrollerprogrammierung für ADCs und Aktuatoren sowie einfaches Projektmanagement durchzuführen und kann seinen Ansteuerungscode selbst auf dem Gefährt testen.

 

 

 

Labor Schaltungsdesign

Frei nach dem Motto „Die Hardware kann ich besser machen!“ sind die Studenten in diesem Labor angehalten, anhand von vorgegebenen Schnittstellen die Leiterplatinen des TivSeg selbst zu entwickeln. Mit einer Budgetlimitierung bei den Ausgaben müssen sie ihre Ingenieurfähigkeiten unter Beweis stellen. Dieses Labor ist für den fortgeschrittenen Masterstudenten gedacht.

 

 

Weitere Umstellungen

Ab 2015 wurden weitere Labore auf die Tivseg Plattform umgestellt werden. Hier wurden eingeführt:

 

 

 

 

Publikationen

Die ITIV Student Labs sind innovativ und finden viel Beachtung in der Hochschullehre. Hier eine Auswahl an Veröffentlichungen:

 

  • T. Beuth, S. Ayhan, T. Zwick
    Einführung eines fakultäts- und semesterübergreifenden, frühphasigen Teampraktikums für die elektro- und informationstechnischen Bachelorstudiengänge am KIT
    In Tagungsband zur Teaching-Learning Fachkonferenz 2013 "movING Forward - Engineering Education from vision to mission", 2013
  • T. Beuth, T. Gaedeke, C. Tradowsky, J. E. Becker, A. Klimm, O. Sander
    The Road to “ITIV Labs” – an Integrated Concept for Project-Oriented Systems Engineering Education (Best Paper of the Session Award from the Committee of ICMEI 2014) (Link)
    In International Journal of Information and Education Technology, Band 5, S. 250-254, 2015
  • C. Tradowsky, A. Lauber, S. Werner, T. Beuth, K. D. Mueller-Glaser, E. Sax
    Porter for the ITIV Labs – Objective-Related Engineering Education in an Undergraduate Laboratory
    In Journal of Teaching and Education, 2015