deutsch  | Home | Legals | KIT
Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)
.

Engesserstr 5
(Building 30.10)

76131 Karlsruhe

Postal Address:

P.O. Box 6980
76049 Karlsruhe
Germany

Phone: +49 721 608-42502
Fax:      +49 721 608-42925
E-Mail: info∂itiv kit edu

 

Route

Welcome to the ITIV

 

                                                         

The Institute for Information Processing Technologies (Institut für Technik der Informationsverarbeitung - ITIV) is one of the seventeen laboratories of the Department of Electrical Engineering & Information Technology of the KIT.  

The institute concentrates - in research and teachings - on methods and computer aided tools for the design of electronic systems and microsystems.

The ITIV is under the cooperative management of

 

 

NEWS

.
Bundesministerin Johanna Wanka informierte sich über FZI Forschungsprojekt TrinkTracker

Auf ihrer "Sommerreise 2016: Aktiv bleiben im Alter durch Technik" besuchte Bundesministerin Johanna Wanka das Wohlfahrtswerk in Stuttgart, wo sie sich u. a. von Prof. Stork auch die Ergebnisse des Projektes TrinkTracker zeigen ließ. 

 

zum Bericht (pdf)
zur Landesschau aktuell BW vom 26.07.2016 (2:50-4:20)
www.trinktracker.de

Bericht in der Stuttgarter-Zeitung.de
.
ITIV-Innovation-Day 2016

Am Freitag, 08. Juli 2016 fand der gut besuchte ITIV-Innovation-Day statt.
Auf dem Programm standen u. a. spannende Fachvorträge, die Ehrung der "high-tech" Digitaltechnik-Papierflieger und die Vorstellung von Unternehmen.

zur Bildergalerie ITIV-Innovation-Day 2016
 
.
Exkursion zur Porsche AG in Stuttgart-Zuffenhausen am 07.07.2016

Im Rahmen der Vorlesung "Systems Engineering for Automotive Electronics" fand auch dieses Jahr wieder eine Exkursion zur Porsche AG statt.
Die automobilbegeisterten Studenten erhielten interessante Einblicke in das Unternehmen und konnten die "Faszination Porsche" erleben.

Foto Exkursion zur Porsche AG
.
Best Paper Award TSP 2016

Für ihr Paper "Ranging Errors in UWB Networks and Their Detectability" haben Frank Hartmann, Christian Enders und Wilhelm Stork den Best Paper Award der 39. Internationalen Konferenz TELECOMMUNICATIONS AND SIGNAL PROCESSING vom 27.-29. Juni 2016 in Wien erhalten.
Herzlichen Glückwunsch! 

Best Paper Award TSP 2016
 
.
Praxis trifft Wissenschaft - Prof. Sax im Gespräch mit Daimler Buses

Die Nähe des KIT zur Automobilbranche ist unverkennbar.
Schon immer gibt es viele Kooperationen mit der Daimler AG. Diese Verbindung ist auch historisch bedingt:
Carl Benz trat hier 1860 sein Maschinenbaustudium an.
Prof. Dr.-Ing Eric Sax war bis Ende 2014 Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik bei Daimler Buses. Durch seine weiterhin bestehenden Kontakte hat er die Kooperation mit dem Busbereich nun noch weiter ausgebaut. 

zum Gespräch von Prof. Sax mit Daimler Buses
.
Labor Schaltungsdesign

Die Anmeldung zum Labor Schaltungsdesign (LV-Nr. 23638) im WS 16/17 ist ab 01.07.2016 über ILIAS (https://ilias.studium.kit.edu/goto_produktiv_crs_572644.html) freigeschaltet.

Labor Schaltungsdesign im WS 16/17
 
.
emmtrix auf der HiPEAC16

Die emmtrix Technologies GmbH ist ein Spin-Off des Instituts für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV) am KIT.
Auf der HiPEAC 16 berichteten die Gründer Dr. Timo Stripf, Frederik Riar und Prof. Jürgen Becker darüber, wie alles begann und gaben Einblicke in die Gründung des Unternehmens.

zur Twittermeldung
Bericht in den HiPEAC News
Foto: Dr. Stripf und Prof. Becker auf der HiPEAC

 

Konrad Zuse - Z3
Computerevolution - Vom Gedankenkonstrukt zum Quantenkonstrukt

Vor 75 Jahren präsentierte Konrad Zuse den Z3. Die ersten frei programmierbaren Rechenmaschinen waren so groß wie eine Schrankwand und jedem heutigen Taschenrechner unterlegen. Prof. Becker äußert sich in dem Helmholtz-Artikel zur Historie des Computers und gibt einen Blick in die Zukunft anlässlich des Jubiläums. 

Helmholtz Artikel zum Jubiläum 75 Jahre Z3 von Konrad Zuse