english  | Home | Impressum | KIT

Ophthalmologie

Übersicht

Die Arbeitsgruppe arbeitet im Bereich der Medizintechnik eng mit Forschungs- und Industriepartnern aus dem Gebiet des Ophthalmologie zusammen. Schwerpunkte der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sind dabei medizintechnische Sensorik wie auch das Design und Test von optischen Komponenten speziell für die Ophthalmologie.
Im Bereich der Messtechnik, der Analyse und Qualitätsprüfung von optischen Systemen besteht eine langjährige Erfahrung.

 

 

Optik Design

Optik Design unter Berücksichtigung der besonderen Randbedingungen im menschlichen Auge ist eine Kernkompetenz der Arbeitsgruppe. Ein typisches Beispiel für eine Entwicklung in diesem Bereich ist das Design einer ultradünnen bifokalen Intraokularlinse (IOL), die mit unsrer Hilfe zur Produktreife geführt wurde und erfolgreich von unseren Industriepartnern international vermarktet wird.
Für Designaufgaben nicht nur im Bereich der Ophthalmologie ist daher die Arbeitsgruppe ein idealer Anlaufpunkt, speziell auch für diffraktive wie auch multifokale Aufgabenstellungen.

 

 

Intraokularlinsen (IOL) Vergleichstests

Im Zusammenhang mit dem Design bifokaler Intraokularlinsen wurde am Institut ein Messtand zur präzisen Vermessung der Abbildungsqualität von IOL nach dem internationalem Industriestandard EN/ISO 11979-2 entwickelt. Mit hilfe dieses Messsystems wurden bereits umfangreiche vergleichende Studien zur Abbildungsqualität von IOL durchgeführt. Das Instituts bietet sein Know-How zur Durchführung von neutralen Studien beispielsweise zur Qualitätssicherung oder zur internationalen Produktzulassung als Dienstleistung an. Gleichzeitig bietet es einunabhängiges öffentliches Vergleichsforum und bietet seine Dienstleistungen  auch für Ärzte und Privatpersonen an.

 

 

Ophthalmologische Sensorik & Implantate

In der Arbeitsgruppe besteht eine umfangreiche Expertise im Bereich der medizinischen Messtechnik speziell in der Ophthalmologie. Typische Forschungs- und Entwicklungsprojekte in diesem Bereich sind Intraokulare Sehhilfe (IOS), Glukose Monitoring und Glaukomdiagnose.
Die Arbeitsgrupp ist somit der kompetenter Ansprechpartner für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in diesem Bereich und kann eine auf langjährige Erfahrung zurückgreifen. Im Rahmen dieser Tätigkeiten kann auf eine Reihe von erfolgreichen Entwicklungen, welche bis zur Produktreife gebracht wurden, verwiesen werden.

 

 

Messlabor & Gutachten

Im institutseigenen Optik- und Messlabor können komplexe Messaufgaben realisiert werden und damit z.B. die Qualität optischer Systeme bestimmt oder Messungen bezüglich der Einhaltung medizinischer und technischer Richtlinien druchgeführt und begutachtet werden. 
Für spezielle Messaufgaben können auch angepasste Messsysteme entwicklet werden. Beispiel hierfür ist ein am Institut entwickeltes MTF Messystem zur Bestimmung der optischen Abbildungseigenschaften und damit der Qualität von bifokalen Intraokularlinsen und Kontaktlinsen, welches häufig von den Herstellern genutzt wird. Mit der Fähigkeit, auch multifokale optische Komponenten vermessen zu können, ist das am Institut entwickelte System handelsüblichen Geräten überlegen.

 

 

Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Wilhelm Stork