Praktikum Software Engineering

  • Typ: Praktikum (P)
  • Lehrstuhl: KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik - Institut für Technik der Informationsverarbeitung
    KIT-Fakultäten - KIT-Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Semester: SS 2022
  • Zeit:

    donnerstags
    14:00 - 18:00
    30.10 ITIV Raum 216
    30.10 Nachrichtentechnik, Institutsgebäude

  • Beginn: 21.04.2022
  • Dozent:

    Prof. Dr.-Ing. Eric Sax
    Dr.-Ing. Raphael Pfeffer

  • SWS: 4
  • LVNr.: 2311640
  • Hinweis:

    Präsenz

    Anmeldeverfahren

    Die Voranmeldung für PSE erfolgt über ILIAS .Für den Fall, dass es mehr Voranmeldungen für das Praktikum gibt als Plätze frei sind, werden die Plätze nach folgender Priorität vergeben:

    1. Studierende, die die Lehrveranstaltung in ihrem Studienplan haben (Vom Modellberater unterschriebener Studienplan benötigt)

    2. Studierende der Master- und Bachelor-Studiengänge Elektro- und Informationstechnik

    3. Studierende des Bachelor-Studiengangs Mechatronik

    4. Alle anderen Studierenden

    Außerdem werden wir Studierende im Master sowie mit höherem Fachsemester bevorzugen, da diese weniger Zeit bis zum Studienabschluss haben. Sollte PSE ein Teil Ihres Studienplans sein, bringen Sie den vom Modellberater unterschriebenen Studienplan zur Einführungsveranstaltung mit.

    Einführungsveranstaltung

    Die Einführungsveranstaltung findet am Donnerstag, den 21.04.2022, um 14:00 Uhr statt.

    Alle Informationen zur Veranstaltung  werden im ILIAS Kurs bekannt gegeben.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an: pse@itiv.kit.edu

VortragsspracheDeutsch

Praktikum Software Engineering

Empfehlungen

  • Kenntnisse in Systems and Software Engineering (LV-Nr. 2311605) und Software Engineering (LV-Nr. 2311611).
  • Kenntnisse in C,C++

 

Ziele

Moderne Produkte und Applikationen im Umfeld elektronischer Systeme (z.B. Automotive, eingebettete Echtzeitsysteme, Medizintechnik) sind durch einen zunehmend höheren Softwareanteil geprägt. Dieser Trend ist bei der Ausbildung von Elektrotechnik-Ingenieuren zu berücksichtigen. Ziel des Labors ist es daher, den Teilnehmern die Inhalte der Softwaretechnik bzw. des Software Engineerings zu vermitteln. Schwerpunkte sind dabei Methoden zum Entwurf und Test elektronischer Systeme, insbesondere von Fahrerassistenzsystemen. In diesem Rahmen lernen die Teilnehmer u.a. agile Softwareentwurfsmethoden und die Möglichkeiten zum Einsatz von virtuellen Simulationsumgebungen kennen. Ebenfalls werden grundlegende Fragestellungen wie z.B. Makefiles, Debugging, Versionierung, Softwareprojekte im Team und Wiederverwendung behandelt.

Im Labor entwerfen und implementieren die Studenten Software zur Realisierung einer automatisierten Fahrfunktion z.B. eines Highway-Pilot. Dies umfasst die Verarbeitung von Sensordaten zur Regelung der Aktorik des Fahrzeugs sowie dem Test der entwickelten Funktion innerhalb einer Simulationsumgebung.

 

Themenschwerpunkte

  • Aufbau einer Simulationsumgebung mithilfe der Software CarMaker zum Test einer automatisierten Fahrfunktion
  • Objektorientierte Analyse und Design, Unified Modeling Language (UML), CASE Tool Enterprise Architect
  • C++ Programmierung
  • Debugging, Source Code Management, Versionierung, Einarbeitung in die Werkzeuge CMake und Eclipse
  • Entwurfsmuster (Design Patterns), Design für und mit Wiederverwendung
  • Arbeit in kleinen Projektteams