Modellierung eingebetteter, energieeffizienter Systeme in zukünftigen IoT-Anwendungen

Modellierung eingebetteter, energieeffizienter Systeme in zukünftigen IoT-Anwendungen

Umfeld:

Der Einsatz von Internet-of-Things (IoT) Geräten nimmt kontinuierlich zu. Dabei steigt auch die Komplexität der Anwendungen, was eine große Herausforderung für die verwendete Hardware darstellt. Sie muss nicht nur mit einer möglichst geringen Latenz die Daten verarbeiten, sondern gleichzeitig auch möglichst energiesparsam agieren, um eine hohe Akkulaufzeit zu ermöglichen. Folglich ist es notwendig, die System-Architektur sehr gut auf die Anwendung abzustimmen. Insbesondere der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in IoT-Geräten erfordert ein effizientes Hardware/Software Co-Design.

Aufgabe:

Im Rahmen dieser Arbeit soll zunächst eine Simulationsumgebung konzipiert und implementiert werden, welche die Latenz und den Energieverbrauch einer gegebenen Anwendung in einem eingebetteten System möglichst gut abschätzen kann. Basierend auf den Ergebnissen soll abschließend eine Mikrocontroller-basierte Testplattform zur Validierung der Simulation aufgebaut werden.

Voraussetzungen:

  • Motivation und Interesse am Thema Eingebettete Systeme/IoT
  • Grundlegende Kenntnisse in C und C++