Institut für Technik der Informationsverarbeitung

Kopplung einer modellbasieren E/E-Architektursimulation in PREEvision mit dem 3D- und Physiksimulator DYNA4

  • chair:E/E Architekturen, Modell-basierte Entwicklung, Simulation
  • type:Masterarbeit
  • time:available
  • tutor:

    M. Sc. Kevin Neubauer

Kopplung einer modellbasieren E/E-Architektursimulation in PREEvision mit dem 3D- und Physiksimulator DYNA4

. https://www.cleanthinking.de/cruise-av-elektroauto-von-gm-ohne-lenkrad-und-pedale-kommt-2019/
.
. Auto: https://www.vector.com/de/de/produkte/produkte-a-z/software/preevision/ 3D Simulation: https://assets.vector.com/cms/content/application-areas/virtual_test_driving/presentation/ASAM19_Conference_OpenStandards_Kaths.pdf
.

Umfeld

Autonomes Fahren erfordert aufgrund seiner enormen Komplexität heute neue Wege in der Entwicklung elektrischer / elektronischer Fahrzeugarchitekturen. In modernen, teilautomatisierten und zukünftig autonomen Fahrzeugen sind für den Test von Funktionen und der Hardware ausreichend genaue Stimuli sowie die Berücksichtigung der Physik erforderlich.

 

Aufgabenbeschreibung

Es soll eine Schnittstelle zwischen einer in PREEvision integrierten E/E-Architektursimulation basierend auf Matlab und dem 3D- und Physiksimulator DYNA4 definiert werden. Anhand dieser sollen Parametrisierungen der DYNA4 Simulation möglich werden und die dort generierten Sensordaten anschließend in der E/E Architektursimulation verarbeitet werden können. Darüber hinaus soll eine reaktive Steuerung des Ego-Fahrzeugs in der 3D Simulation möglich sein. Die Co-Simulation soll hinsichtlich Skalierbarkeit und Genauigkeit beurteilt werden.

 

Voraussetzungen

Gute Kenntnisse in Java und Matlab sowie kreatives Denken