english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Praktikum Software Engineering

Praktikum Software Engineering
Typ: Praktikum (P) Links:
Semester: SS 2018
Ort:

Poolraum 115 am ITIV, Geb. 30.10

Beginn: Einführungsveranstaltung: 17.04.2018, 14:00 Uhr
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Eric Sax
SWS: 4
LVNr.: 2311640

Anmeldeverfahren

Die Voranmeldung für PSE erfolgt über ILIAS. Für den Fall, dass es mehr Voranmeldungen für das Praktikum gibt als Plätze frei sind, werden die Plätze nach folgender Priorität vergeben:

  1. Studierende, die die Lehrveranstaltung in ihrem Studienplan haben (Vom Modellberater unterschriebener Studienplan benötigt)
  2. Studierende der Master- und Bachelor-Studiengänge Elektro- und Informationstechnik
  3. Studierende des Bachelor-Studiengangs Mechatronik
  4. Alle anderen Studierenden

Außerdem werden wir Studierende im Master sowie mit höherem Fachsemester bevorzugen, da diese weniger Zeit bis zum Studienabschluss haben. Sollte PSE ein Teil Ihres Studienplans sein, bringen Sie den vom Modellberater unterschriebenen Studienplan zur Einführungsveranstaltung mit.

Einführungsveranstaltung

Die Einführungsveranstaltung findet am Dienstag, den 17.04.2018, um 14:00 Uhr im Poolraum 115 am ITIV statt.

Agenda:

  • Überblick über die Praktikumsinhalte
  • Verteilung der Teilnehmerplätze und -Teams

 

Praktikum Software Engineering

Voraussetzungen

  • Kenntnisse in Systems and Software Engineering (LV-Nr. 2311605) und Software Engineering (LV-Nr. 2311611).
  • Kenntnisse in C,C++

 

Ziele

Moderne Produkte und Applikationen im Umfeld elektronischer Systeme (z.B. Automotive, eingebettete Echtzeitsysteme, Medizintechnik) sind durch einen zunehmend höheren Softwareanteil geprägt. Dieser Trend ist bei der Ausbildung von Elektrotechnik-Ingenieuren zu berücksichtigen. Ziel des Labors ist es daher, den Teilnehmern die Inhalte der Softwaretechnik bzw. des Software Engineerings zu vermitteln. Dazu zählen neben einer Einführung in die Programmiersprache C++ auch grundlegende Fragestellungen wie z.B. Makefiles, Debugging, Versionierung, Softwareprojekte im Team, Wiederverwendung. Aktuelle Themen, wie z.B. objektorientierte Analyse und Design, werden in verschiedenen Aufgaben auf Basis der Unified Modeling Language und einer CASE-Software behandelt.

Im Labor entwerfen und implementieren die Studenten Software zur Steuerung eines autonom fahrenden, selbstbalancierenden, einachsigen Fahrzeugs ("TivSeg"). Dies umfasst die Verarbeitung von Videodaten und Tiefeninformationen zur Objekt- und Hinderniserkennung und die darauf aufbauende Ansteuerung des Fahrzeugs zur Objektverfolgung und Hindernisvermeidung.

 

Inhalte

Themenschwerpunkte

 

  • Objektorientierte Analyse und Design, Unified Modeling Language (UML), CASE Tool Enterprise Architect
  • C++ Programmierung
  • Debugging, Source Code Management, Versionierung, Einarbeitung in die Werkzeuge CMake und Eclipse
  • Entwurfsmuster (Design Patterns), Design für und mit Wiederverwendung
  • Multi-Plattform-Entwicklung für Embedded Linux und Multicore ARM Zielplattform
  • Projektorientierte Programmierung des Steuergeräts eines autonom fahrenden, selbstbalancierenden, einachsigen Fahrzeugs ("TivSeg")
  • Arbeit in kleinen Projektteams