english  | Home | Impressum | KIT

Hardware/Software Co-Design

Hardware/Software Co-Design
Typ: Vorlesung (V) Links:
Lehrstuhl: Fakultät f. Elektrotechnik und Informationstechnik
Semester: WS 17/18
Zeit: 16.10.2017
11:30 - 13:00 wöchentlich
30.33 Messtechnik-Hörsaal (MTI) 30.33 Allgemeine Elektrotechnik
weitere...

Dozent: Dr.-Ing. Oliver Sander
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Jürgen Becker
SWS: 2
LVNr.: 23620
Hinweis:

Unterlagen:

 

J. Teich, C. Haubelt: „Digitale Hardware/Software-Systeme-Synthese und Optimierung“, Springer-Verlag, 2007 (2. Auflage) D.D. Gajski, F. Vahid, S. Narayan, J. Gong: „Specification and Design of Embedded Systems“, Prentice Hall, 1994 Unterlagen zur Lehrveranstaltung finden Sie online unter ILIAS.
Vortragssprachedeutsch

Hardware/Software Co-Design

Qualifikations-/Lernziele:

Die Vorlesung Hardware/Software Co-Design behandelt die notwendigen multikriteriellen Methoden und Hardware/Software Zielarchitekturen. Der Besuch der Vorlesung trägt zum Verständnis dieser Methoden des Hardware/Software Co-Designs bei und versetzt die Studenten in die Lage das Erlernte auf aktuelle Fragestellungen anzuwenden.

Es werden diverse Zielarchitekturen vorgestellt und anhand ihrer Vor- und Nachteile für die Anwendbarkeit im Hardware/Software Co-Design diskutiert. Um den Entwurf bereits in frühen Phasen des Systementwurfs abschätzen zu können, werden Methoden zur Schätzung der Entwurfsqualität und Algorithmen zur Partitionierung der Hardware/Software Systeme vorgestellt.

Der Besuch der Veranstaltung soll zu einem komponenten-übergreifenden Verständnis der Thematik des Co-Designs führen. Des Weiteren versetzt der Besuch der Veranstaltung die Studierenden in die Lage die vorgestellten Methoden selbstständig auf Fragestellungen anzuwenden. Hierzu können Werkzeuge verwendet werden, die im Laufe der Vorlesung vorgestellt werden.

Der Besuch der Vorlesung trägt dazu bei aktuelle wissenschaftliche Arbeiten z.B. Abschlussarbeiten selbstständig einordnen und mit modernsten Methoden bearbeiten zu können.

 

Inhalt:

In der Vorlesung werden die theoretischen Grundlagen zum verzahnten Entwurf von Hardware- und Softwareteilen eines Systems vorgestellt. Zusätzlich wird deren praktische Anwendung anhand von verschiedenen aktuellen Software- und Hardwarekomponenten demonstriert.

 

Kurzbeschreibung der Übung:

Die begleitenden Übungen sollen das in den Vorlesungen erlernte Wissen fundieren. Ausgewählte Themen werden wiederholt, und anhand theoretischer und praktischer Beispiele lernen die Studierenden die Anwendung der Methoden für den modernen Systementwurf.