Institut für Technik der Informationsverarbeitung (ITIV)

Kopplung einer modellbasieren E/E-Architektursimulation in PREEvision mit dem Bussimulator CANoe

  • Forschungsthema:E/E Architekturen, Modell-basierte Entwicklung, Simulation
  • Typ:Bachelorarbeit
  • Datum:offen (zu vergeben)
  • Betreuer:

    M. Sc. Kevin Neubauer

Kopplung einer modellbasieren E/E-Architektursimulation in PREEvision mit dem Bussimulator CANoe

.
.

Umfeld

Autonomes Fahren erfordert aufgrund seiner enormen Komplexität heute neue Wege in der Entwicklung elektrischer / elektronischer Fahrzeugarchitekturen. In modernen, teilautomatisierten und zukünftig autonomen Fahrzeugen ist für Tests eine akkurate und skalierbare Simulation von Kommunikationslatenzen (vgl. ∆t_i) nötig.

 

Aufgabenbeschreibung

Es soll eine Schnittstelle zwischen einer in PREEvision integrierten E/E-Architektursimulation basierend auf Simulink und CANoe konzeptioniert und implementiert werden. Diese soll hinsichtlich ihrer Genauigkeit und Skalierbarkeit evaluiert und dazu mit einer einfachen Simulation über die Simulink „Vehicle Network Toolbox“ verglichen werden.

 

Voraussetzungen

(Sehr) gute Kenntnisse in Java und Simulink sowie kreatives Denken