english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Untersuchung einer mathematischen Repräsentation von Szenarien

Untersuchung einer mathematischen Repräsentation von Szenarien
Typ:Masterarbeit
Datum:offen (zu vergeben)
Betreuer:

M. Sc. Benedikt Haas

Untersuchung einer mathematischen Repräsentation von Szenarien

.
.

Umfeld

Das Testen von Fahrerassistenzsystemen bzw. des automatisierten Fahrens geschieht meist szenarienbasiert, da so das Verhalten des (Gesamt-) Systems im Detail untersucht werden kann. Hierbei kommen i.d.R. Simulator-Tools wie bspw. IPGs CarMaker zum Einsatz. Ein Szenario besitzt dabei viele verschiedene Parameter, wie bspw. die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer, die Temperatur oder der Niederschlag. Somit ist ein vollständiges Testen aller möglichen Parameterwerte aus Gründen des Aufwands praktisch nicht durchführbar. Aus diesem Grund soll eine mathematische Repräsentation von Szenarien erfolgen, so dass statt einzelner Parameterwerte ganze Parameterbereiche untersucht werden können.

 

Aufgabe

Ziel der Thesis ist die Erarbeitung eines Konzepts für eine mathematische Repräsentation von Szenarien, welche das Ermitteln von kritischen Parameterbereichen ermöglicht. Zu diesem Zweck soll zunächst der Stand der Forschung aufgearbeitet werden. Des Weiteren sollen zu dem Konzept passende Evaluationsparameter definiert werden, sodass eine Bewertung des Systems unter Test möglich ist. Basierend auf dem Konzept sowie den Evaluationsparametern erfolgt abschließend eine praktische Evaluation.

 

Voraussetzungen

  • Mathematisches Grundverständnis
  • Deutsch und Englisch verhandlungssicher in Wort und Schrift
  • Eigenständige und Lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Erfahrung mit LaTeX