english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Fusion verschiedener Informationsquellen zur Cyber-Sicherheit in Fahrzeugen

Fusion verschiedener Informationsquellen zur Cyber-Sicherheit in Fahrzeugen
Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
Datum:offen (zu vergeben)
Betreuer:

M. Sc. Daniel Grimm

Fusion verschiedener Informationsquellen zur Cyber-Sicherheit in Fahrzeugen

.
.

Umfeld

In den vergangenen Jahren ist die Anzahl publizierter Attacken auf Fahrzeuge stetig gestiegen. Gleichzeitig fokussiert sich die Forschung stark darauf, Angriffe auf den CAN-Bus zu detektieren und im Backend beim Hersteller auszuwerten. Es kann derzeit keine Bewertung der Sicherheit auf der Ebene des Gesamt-Fahrzeugs getroffen werden, sondern lediglich für bestimmte Abschnitte des Fahrzeugs, die von den verwendeten Sicherheitsmaßnahmen überwacht werden. Darüber hinaus sind Reaktionen im Fahrzeug kaum möglich, da die Quote an Falschalarmen bei vielen Security-Systemen sehr hoch ist. Daher gilt es, geeignete Methoden zu entwickeln, die im Fahrzeug vorhandenen Security-Maßnahmen zu fusionieren, um eine Aussage über den Sicherheits-Zustand des Fahrzeugs machen zu können und die Rate an Falschalarmen zu reduzieren.

 

Aufgabe

  • Recherche zum Stand der Technik in der Korrelation / Fusion von Security-Events
  • Recherche zu verfügbaren Datensätzen
  • Auswahl und Implementierung eines geeigneten Verfahrens zur Normalisierung und Fusion der Daten
  • Proof-of-Concept mittels des gewählten Datensatzes und Auswertung der erkannten Angriffe und Falschalarme

 

Voraussetzungen

  • Interesse an Security, eigenständiges Lernen,
  • Kenntnisse in Python oder Matlab,
  • Kenntnisse in der Fahrzeugelektronik und Bussystemen von Vorteil, Team- und Kommunikationsfähigkeit