english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Konzeption und Implementierung einer Bus-Struktur auf Basis des AMBA Advanced eXtensible Interfaces

Konzeption und Implementierung einer Bus-Struktur auf Basis des AMBA Advanced eXtensible Interfaces
Forschungsthema:HDL Design
Typ:Bachelor-/ Masterarbeit
Datum:offen (zu vergeben)
Betreuer:

Dipl.-Inform. Tanja Harbaum

Konzeption und Implementierung einer Bus-Struktur auf Basis des AMBA Advanced eXtensible Interfaces

.
.

Umfeld

In heutigen mobilen Computern, wie beispielsweise Tablets und Smartphones, sind Verlustleistung, Performanz und Chip-Fläche die maßgeblichen Begrenzungen zur Entwicklung kosteneffizienter Produkte. Ein Ausweg sind anwendungsspezifische Instruktionssatz-Prozessoren (ASIP), die speziell auf die Ausführung einer Aufgabe optimiert sind und somit eine effizientere Realisierung ermöglichen.

Als Erweiterung zu diesem Ansatz wird im Rahmen des InvasIC Projektes approximiertes Rechnen in verschiedenen Granularität-Stufen mit dedizierten Beschleunigern untersucht. Diese sollen den verschiedenen GPPs zur Verfügung stehen und zur Laufzeit adaptiv zugewiesen werden.

 

Aufgabe

Im Rahmen dieser Arbeit soll die Grundlage für ein System gelegt werden, welches einen dynamischen Wechsel von approximativer und akkurater Berechnung ermöglicht. Hierzu soll ein AMBA Advanced eXtensible Interface implementiert werden, der die Beschleuniger mit den GPPs und einer Speichereinheit verbindet. Die Implementierung auf einem FPGA soll hinsichtlich der verwendeten Ressourcen und Geschwindigkeit/Latenz des Busses bewertet werden.

 

Voraussetzungen

VHDL-Kenntnisse

Vorwissen im Bereich Bus-Protokolle

Erfahrungen mit Xilinx FPGAs und deren Entwicklungsumgebung