english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Tracedatenbasierte Überwachung von Schedulern

Tracedatenbasierte Überwachung von Schedulern
Stellenausschreibung: Links:
Stellenart:

HiWi

Eintrittstermin:

ab 08/2018

Kontaktperson:

M. Sc. Florian Schade

Tracedatenbasierte Überwachung von Schedulern

.
.

Umfeld

Sollen Multicore-Prozessoren in sicherheitskritischen Anwendungsgebieten, wie z.B. Steuergeräten im Fahrzeug und Flugzeug, eingesetzt werden, kommen auf diesen oft Hypervisors zum Einsatz, um Anwendungen voneinander zu isolieren. Sie kontrollieren den Zugriff der Anwendungen auf Ressourcen (Speicher, CPU-Zeit, Peripherie, …) und stellen damit eine besonders sicherheitskritische Komponente dar.

Trace-Schnittstellen in Prozessoren bieten die Möglichkeit, Informationen über den aktuellen Zustand und den Ablauf der ausgeführten Software zu erhalten. Diese Informationen können genutzt werden, um die korrekte Funktionalität des Hypervisors zu überwachen.

 

Aufgabe

Verschiedene Entwicklungs- und Implementierungsaufgaben an der Schnittstelle zwischen Software und FPGA sowie Hypervisor und Monitor:

  • Integration von IP-Cores zur Vorverarbeitung der Trace-Daten im FPGA
  • Implementierung eines Konzepts zur Überwachung von Scheduling anhand der vorverarbeiteten von Trace-Daten

 

Voraussetzungen

  • Kenntnisse in VHDL zur FPGA-Programmierung
  • Gute Programmierkenntnisse in C/C++