english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Das Fahrzeug der Zukunft – Ein Cyber-Security-Problem?!

Das Fahrzeug der Zukunft – Ein Cyber-Security-Problem?!
Stellenausschreibung: Links:
Stellenart:

HiWi

Eintrittstermin:

ab 05/2018

Kontaktperson:

M. Sc. Daniel Grimm

Das Fahrzeug der Zukunft – Ein Cyber-Security-Problem?!

.
.

Umfeld

Bereits heute verfügen Fahrzeuge über eine Vielzahl an Schnittstellen, die eine Kommunikation des Autos mit der Umwelt erlauben. Dazu zählen beispielsweise die Bluetooth-Verbindung mit Smartphones, oder der Diagnose-Port OBD2, mit dem in Werkstätten auf die Fehlerspeicher des Fahrzeugs zugegriffen wird. Damit ist das Fahrzeug kein informationstechnisch abgeschlossenes System mehr, sondern als „Connected Car“ mit der Umgebung vernetzt. Durch die Öffnung für Kommunikation nach außen wird das Fahrzeug allerdings anfällig für Cyberangriffe, Viren oder Datendiebstahl und daher zu einem Cyber-Security-Problemfall. Andere Industrien, wie beispielsweise Smart Grids, Avionik, Banken und medizinische Gerätehersteller stehen vor ähnlichen Herausforderungen durch die fortschreitende Vernetzung. Sowohl im Bereich der Automobilindustrie als auch in anderen Branchen besteht daher der Bedarf an intelligenten Maßnahmen, um die Cyber-Security sicherzustellen. 

 

Aufgabe

  • Recherche zum Stand der Technik an Cyber-Security-Maßnahmen im Automotive-Bereich und anderen Industrie-Branchen
  • Bewertung der Einsetzbarkeit im automobilen Umfeld
  • Umsetzung geeigneter Maßnahmen als Proof-of-Concept 

 

Voraussetzungen

  • Interesse an Cyber Security und Automotive, eigenständiges Lernen,
  • Kenntnisse in C/C++ oder Python wünschenswert,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit