english  | Home | Impressum | Datenschutz | KIT

Promotion im Bereich digitale Erprobungsfahrt, E/E Testing am Standort Sindelfingen

Promotion im Bereich digitale Erprobungsfahrt, E/E Testing am Standort Sindelfingen
Stellenausschreibung: Links:
Stellenart:

Promotion

Eintrittstermin:

ab 05/2018

Kontaktperson:

Prof. Dr.-Ing. Eric Sax

Promotion im Bereich digitale Erprobungsfahrt, E/E Testing am Standort Sindelfingen

.

In der Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung gestalten wir die Automobilgenerationen der Zukunft. Damit meinen wir innovative Produkte mit höchster Qualität und effiziente Entwicklungsprozesse. Wir arbeiten schon heute an Fahrzeugen, die die Technologieführerschaft von Daimler auch zukünftig sichern werden.

Die Promotion wird im Bereich der internen Cluster-HiL (Hardware-in-the-Loop) Testsysteme zur Absicherung der E/E-Systeme von Lead-Baureihen durchgeführt. Der Betrieb von Cluster-HiLs dient der Reifegradermittlung der E/E-Systeme sowohl für Entwicklungs- wie auch für Release-Stände der betroffenen Steuergeräte. Dadurch kann eine frühzeitigere Absicherung von E/E-Systemen im Labor erfolgen und Tests reproduzierbar ausgeführt werden. Die Cluster-HiLs stellen eine effiziente Entwicklungs- und Testplattform dar, auf der das reale Systemverhalten gegen seine Anforderungen in einer simulierten Umgebung erlebbar wird. Die Absicherung der Wirkketten der E/E-Systeme kann sich hierbei über mehrere Domänen erstrecken, von den Komfort- und Fahrerassistenzsystemen bis hin zur Telematik.

Um Kosten und Zeitaufwand für die Erprobung und Absicherung von E/E-Systemen weiter zu minimieren, werden neue HiL-Testtechnologien vorangetrieben. Dazu gehört die digitale Erprobungsfahrt. Ziel dabei ist es, anstatt über vorab definierte Testfälle, ein System in stochastisch auftretenden Situationen zu testen, wie sie auch in einer Erprobungsfahrt vorkommen. Die digitale Erprobungsfahrt befindet sich am Fahrerassistenz-System-HiL bereits prototypisch im Einsatz.

 

 

Gegenstand der Promotion sind folgende Fragestellungen:

  • Welches Potential ergibt sich bei Systemtests und Reifegraduntersuchungen?
  • Wie kann die Methode auf andere Systeme der Domäne Body/Telematik ausgerollt werden?
  • Welche Modelle und Simulationsumgebungen sind dabei nötig?
  • Wie können bisherige Simulationsansätze erweitert werden?

 

Aufgabenfelder, die sich daraus ergeben sind:

  • Hardware-in-the-Loop Testing
  • Fahrer- Verkehrs- und Systemmodellierung
  • Testmethodik
  • Auswertung und Metriken

 

Die endgültige Themenfindung erfolgt in Absprache mit dem betreuenden Professor Dr.-Ing. Eric Sax, Ihnen und uns

Zeitrahmen: Beginn innerhalb eines Monats möglich

Ansprechpartner KIT/ITIV: Prof. Dr.-Ing. Eric Sax, Geb 30.10, Zi. 326 (eric saxGkc3∂kit edu)

Die finale Bewerbung inkl. Lebenslauf und Zeugnisse richten Sie bitte an Dr. Hermann Schmid (hermann.s.schmid∂daimler.com)